Mädchengruppe

MÄDCHENGRUPPE - Comicprojekt

Von Juni bis Dezember 2007 arbeitete die MÄDCHENGRUPPE an der Gestaltung des Comics "Ich und die Anderen" — über den Alltag von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen. Die Fotos zeigen die Mädchen bei der Erstellung des Comics.

zwei Mädchen am PC-Arbeitsplatz beim Malen

Ein Mädchen beim Zeichenen eines Comic

Das Comicprojekt wurde finanziert durch das Förderprogramm respectABel — Aktion Berlin — ein gemeinsames Programm der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie des Stiftungskonsortiums aus Stiftung Demokratische Jugend und Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin.

Die Projektidee entstand aus den Gesprächen der Teilnehmerinnen über ihre Schwierigkeiten bei Fragen nach Berufswahl, Partnerschaft, Freundschaft und Familiengründung als Mädchen bzw. junge Frau mit Behinderungen in einer nicht behinderten Umwelt.

Wir freuen uns, dass die Mädchen sich auch nach Abschluss des Projekts weiterhin treffen. Neue Mädchen und junge Frauen sind willkommen! Bei Interesse bitte vorher anrufen.

Kontakt: Brigitte (Tel.: 030 - 949 00 18)
Termine: jeden Mittwoch von 15.00 bis 20.00 Uhr
Ort: FreiRaum - Treff für Mädchen, Mahlerstr. 4-6, 13088 Berlin (Weißensee)

(siehe auch Mädchen-Treff unter Gruppen)

 


 

Auszeichnung für das Comicprojekt der MÄDCHENGRUPPE

Der von den Teilnehmerinnen der Mädchengruppe gestaltete Comic "Ich und die anderen" über den Alltag von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen ist erschienen. Unter dem Titel "Meine kleinen Geschichten" lernen wir die mutige Hanna und ihre Freundinnen kennen.

Wir zeigen hier die Titelseite des Comics und die Seite mit den Projektbeteiligten.

Schriftzug Meine kleinen Geschichten und gemaltes Gruppenporträt

Tara, Steffi, Maria, Leonie, Dajana, Sandra, Caro sowie Sasha Menzendorf und Katja Thäsler

Bei Interesse am Comic bitte im Netzwerkbüro melden.

Ein erfreulicher Abschluss des Projektes war für die Mädchengruppe die Präsentation des Comics auf dem "7. berliner jugendforum im abgeordnetenhaus berlin", denn sie wurden für ihre Arbeit ausgezeichnet! Wir freuen uns über den Preis und sehen darin eine große Wertschätzung für das Anliegen unseres Projektes.


TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION