Veranstaltungen


Hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen melden sich bitte 14 Tage vorher per Tel./Fax 617 09 167 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Netzwerkbüro an, damit wir GebärdensprachdolmetscherInnen zur Verfügung stellen können.


 

"Linux zum Anfassen"

 Auftaktveranstaltung

 

Zwei leidenschaftliche Linux-Nutzerinnen laden ein, gemein­sam das alternative, freie und oft kostenlose Betriebssystem GNU-Linux zu entdecken. Ohne Leistungsdruck, bei Kaffee und Keksen, probieren wir aus, was Linux ist, wie es aussieht, sich anhört und anfühlt. Auch weitere freie Software wie z. B. den Internet-Browser Firefox, das E-Mail-Programm Thunderbird, das Fotobearbeitungsprogramm Gimp oder das Schreibprogramm Libre/Open-Office können wir erkunden. Sicherheitsaspekte wie verschlüsseltes Mailen und anonymes Surfen im Internet können ebenfalls Thema sein.
Bitte eigenen Laptop mitbringen, sehbeeinträchtigte/blinde Frauen zusätzlich Kopfhörer und bei Bedarf eine Braillezeile. Wichtige Daten am besten vorher auf einem externen Speichermedium speichern, da für eventuellen Datenverlust keine Haftung übernommen werden kann.
Bei Interesse bitte im Netzwerk anmelden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Tel. 617 09 168

Begleiterinnen: *Susanne (ratten)*, Delphine Glombik
Termin: Donnerstag, 21. Januar 2016
18.30 bis 20.30 Uhr
Geplant ist, sich jeden 3. Donnerstag im Monat um diese Zeit zu treffen
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen

 


 

Auf den Spuren aller Kulturen
Frauenleben im Judentum

Museumsbesuch


Von der Schöpfungsgeschichte bis zur Gegenwart: Der Vielfalt von Frauenleben im Judentum wollen wir uns mithilfe einer Führung durch das Jüdische Museum annähern.
Der Rundgang macht uns zum Beispiel bekannt mit der einzigartigen Geschichte von Glikl von Hameln, einer erfolgreichen Handelsreisenden aus dem 17. Jahrhundert,
mit Bertha Pappenheim, der Gründerin des Jüdischen Frauenbunds und
mit Regina Jonas, der ersten Rabbinerin.
Auch Künstlerinnen und Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts werden wir begegnen.

Nach der Ausstellung besteht die Möglichkeit, das beeindruckende Museumsgebäude zu betrachten und sinnlich zu erfahren, wie jüdischer Identität durch die Architektur eine besondere Form verliehen wird. Bei mildem Wetter lädt auch der Museumsgarten zum Verweilen ein.

Begleiterin: Ulrike Haase
Termin: Samstag, 30. Januar 2016, 14.30 bis 17.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9, 10969 Berlin
Treffpunkt: 14.30 Uhr vor dem Museum, für die halbstündige Sicherheitskontrolle bitte Personalausweis mitbringen, die Führung beginnt um 15 Uhr
Anfahrt: Bus 248 bis Jüdisches Museum oder M29 bis Lindenstr./Oranienstr.
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Kosten/Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 3 Euro
Anmeldeschluss: Mittwoch, 27. Januar 2016

 


 

Poetry-Slam

Autorinnenlesung


Vier Frauen, die gern schreiben, laden herzlich ein bei dieser gemeinsamen Lesung  mitzumachen. Im Wechsel wollen wir unsere Texte vorlesen, Spannung, Humor und Nachdenklichkeit inklusive. Schreibst Du auch – „heimlich“ oder schon bekanntermaßen? Oder hast einfach Spaß an Literatur und Austausch? Wir freuen uns auf offene Zuhörerinnen und auf Frauen, die ihre selbstgeschriebenen Texte mitbringen.
In den Pausen, bei Kaffee und Keksen, ist Zeit für Diskussion und Entspannung.

Moderation: Delphine Glombik
Ort: Netzwerk
Termin: Freitag, 4. März 2016, 16.00 bis 19.00 Uhr
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 2. März 2016

 


 

Strickworkshop mit Almuth

 

„Hast Du das etwa selber gestrickt?!“
Diese Frage ist Almuth Beyer so oft begegnet, dass sie uns gern zeigt und erklärt, wie´s geht.

Auch Frauen die behaupten, eine Strickanleitung nicht vom Liniennetzplan der BVG unterscheiden zu können, sind herzlich willkommen.
Einfach Wolle und Stricknadeln mitbringen.

Termin: Samstag, 5. März 2016, 14.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 2. März 2016

 


 

"Drucken als Abenteuer"

Kunst-Workshop

 

Die Faszination der Druckkunst und ihre vielfältigen technischen Möglichkeiten vermittelt uns Monika Bolte an diesem Wochenende. Von der Planung und Herstellung einer Druckvorlage bis hin zum fertigen Kunstwerk. Wir experimentieren mit einfachen, alltäglichen Materialien aus Haushalt und Werkstatt, Recycling und Natur - ohne Ätzen und ohne Druckpresse. Die künstlerische Auseinandersetzung mit diesen Druckverfahren eröffnet einen weiten Spielraum für experimentelles Gestalten.

Workshopleiterin: Monika Bolte, Künstlerin
Termin: Samstag, 12. März 2016, 11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 13. März 2016, 12.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Kosten/Eintritt: 10 Euro inkl. Material, (Vereinsfrauen 5 Euro)
Anmeldeschluss: Montag, 7. März 2016

 
Diese Veranstaltung wird durch die Projektförderung der BKK VBU ermöglicht.


 

"Ein Tick anders"

Film und Diskussion

 

„Schluckauf im Gehirn“ – so bezeichnet die 17-jährige Eva ihre irritierende Krankheit, das Tourette-Syndrom. Mit den spontanen Zuckungen und dem unkontrollierbaren Gefluche geht sie sarkastisch um, von Schule und Selbsthilfegruppen will sie nichts mehr wissen. Ihre Zeit verbringt sie am liebsten allein im Wald. Auch in ihrer schrägen Familie - inklusive Großmutter, die mit Absicht ihre alten Staubsauger in die Luft sprengt - fühlt sie sich sicher. Bis plötzlich ein Umzug von Recklinghausen nach Berlin droht. Die Angst vor dieser Veränderung mobilisiert Evas ganze Kraft….

Im Anschluss diskutieren wir mit Anna-Lin Karl (M.A.Humboldt-Universität): Wie packt der Film von Andi Rogenhagen das Thema Andersartigkeit und Behinderung an? Welche Erfahrungen haben wir selbst gemacht? Und wie gehen wir als Behinderte mit anderen um, die nicht in unsere Raster passen?

Termin: voraussichtlich im September
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebetrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Montag, 9. November 2015

 


 

Besuch des Südwestkirchhofs Stahnsdorf mit Handbike, Fahrrad und E-Rolli

 

Wien, Paris, Venedig: Der riesige Waldfriedhof Stahnsdorf kann sich ohne weiteres mit der bewegenden Schönheit internationaler Begräbnisstätten messen. Wen die Weitläufigkeit des Geländes bisher abschreckte: Wir machen eine ca. 3-stündige Fahrradführung und werden mitgenommen auf eine Zeitreise durch zwei Jahrhunderte, erleben Natur, Gartenkunst und Bestattungskultur in einem einzigartigen Zusammenspiel. Auch die norwegische Holzkirche im Jugendstil und bedeutende Ruhestätten werden wir besuchen: Heinrich Zille, Theodor Fontane, Elisabeth Baronin von Ardenne…und Elsbeth „Putti“ Reinicke, unsere älteste, im November 2014 gestorbene und sehr vermisste Mitfrau.

Begleiterin: Dörte Gregorschewski
Termin: Samstag, 28. Mai 2016, 14.00 bis 17.00 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang, Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf
Anfahrt: Vom S-Bahnhof Teltow (S25) Buslinien X1, 601 oder 602 bis Bahnhofstraße
Vom S-Bahnhof Zehlendorf (S1) Buslinie 623 bis Bahnhofstraße
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Kosten: 4,50 Euro für die Führung
Anmeldeschluss: Mittwoch, 25. Mai 2016

 


 

Kreatives Schreiben

Workshop

 

Schreiben kann heilsam sein und bietet die Möglichkeit, mit sich selbst besser in Kontakt zu kommen. In angeleiteten Übungen wollen wir uns der eigenen Lebensgeschichte nähern und das Schreiben von seiner leichten, intuitiven Seite kennenlernen. Frauen, die Lust haben, ihre Kreativität spielerisch und künstlerisch auszudrücken, sind herzlich eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte Papier und Stifte, mit denen ihr euch wohlfühlt, mitbringen.

Workshopleiterin: Delphine Glombik
Termin: Samstag, 25. Juni 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Anmeldeschluss: Donnerstag, 23. Juni 2016

               

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION