Veranstaltungen


Hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen melden sich bitte 14 Tage vorher per Tel./Fax 617 09 167 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Netzwerkbüro an, damit wir GebärdensprachdolmetscherInnen zur Verfügung stellen können.


 

Café International

 

Wenn jemand eine Reise tut, dann kann sie was erzählen und vor allem Fotos zeigen… Almuth Beyer erzählt uns von ihrer zweiwöchigen Reise nach Tansania. Sie hat Kaffee und Tee von dort mitgebracht, dazu gibt es Kuchen und Kekse.

Termin: Freitag, 25. August 2017, 16.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit und ohne Behinderungen
Kosten/Eintritt: 2 Euro
Anmeldeschluss: Mittwoch, 23. August 2017

 


 

"Erwerbslos, krankgeschrieben, frühberentet - Wo stehe ich und was tut mir gut?"

Kurs in Kooperation mit FFGZ und KOBRA

Viele Frauen*, die beruflich aus der Bahn geworfen wurden, stehen körperlich, psychisch und finanziell unter großen Belas­tungen. Der vierteilige Kurs eröffnet Möglichkeiten, die gesundheitlichen Auswirkungen wahrzunehmen und die eigene Orientierung, das eigene Wohlbefinden zu stärken.

 1. Tag: Susanne Kaszinski von KOBRA lädt ein, den aktuellen Gesundheitszustand zu reflektieren und einzuschätzen, was stimmig ist: Jetzt beruflich wieder einsteigen? Oder was sollte bis zu einer beruflichen Rückkehr geschehen? Was bedeutet für mich „Rückkehr“? Zurück zu einem bestehenden Arbeitsplatz oder eine neue Stelle suchen? Was brauche ich dafür? Oder will ich die Unterbrechung zur Neuorientierung nutzen? Oder kommen Alternativen zur Erwerbsarbeit in Betracht?

 2. und 3. Tag: Monika Fränznick und Rike Schulz vom Feministischen Frauengesundheitszentrum knüpfen an den aktuellen Gesundheitszustand an und vermitteln Informationen, Austausch und kleine alltagstaugliche Übungen mit großer Wirkung: Wie kann ich mein Wohlbefinden in dieser stressvollen Lebenssituation stärken? Wie kann ich einen liebevolleren Umgang mit mir selbst entwickeln? Wie kann ich gut für mich sorgen und mich abgrenzen? Wie kann ich aktiv werden? Welche Selbsthilfemöglichkeiten gibt es?

 4. Tag: Ulrike Haase vom Netzwerk behinderter Frauen Berlin informiert über Hilfen bei der Jobsuche wie z. B. Integrationsfachdienst, Reha-Team der Agentur für Arbeit und andere Reha-Servicestellen. Aus belastenden Erlebnissen mit Ämtern und Behörden können in kleinen Rollenspielen gemeinsam Strategien entwickelt werden, um ähnlichen Situationen zukünftig gelassener zu begegnen. Das Netzwerk bietet an, dass sich Frauen nach dem Kurs weiterhin in einer Selbsthilfegruppe treffen können.

Bei Interesse bitte bei KOBRA anmelden,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 695 923 0

Termine: Donnerstags, 14., 21. und 28. September sowie 5. Oktober,
jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr
Ort: Die ersten drei Termine bei KOBRA,
Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin,
Fahrstuhlnutzerinnen bitte vorher melden;
4. Termin im Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Teilnahmebeitrag: 10 Euro

 


 

"...auf den Spuren meiner Grenzen"

Workshop

 

Unsere Stärken und Fähigkeiten betonen wir gern. Aber das Leben mit Behinderung oder chronischer Erkrankung ist oft auch ungeheuer mühsam. Wie gehen wir damit um, wenn die täglichen Anforderungen uns an unsere Grenzen bringen, anstrengen, erschöpfen… Das kann eine schwere Einkaufstasche sein, die geschleppt werden will, Dinge, die wir erledigen müssen – selbst eine schöne Verabredung wird mitunter einfach zu einer weiteren kräftezehrenden Terminbelastung.

Was strengt mich an und wie strenge ich mich an? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des ersten Workshops. Im zweiten Teil wollen wir an diesen Erfahrungsaustausch anknüpfen. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf praktischen Übungen. Mit verschiedenen Erlebensmöglichkeiten aus der Gestalttherapie und der Arbeit nach Elsa Gindler erkunden wir gemeinsam, wie wir mit unserer Überforderung umgehen können.

Auch neue Frauen* sind herzlich willkommen.

Workshopleiterin: Irmgard Walleshauser, Diplom-Pädagogin, Gestalttherapeutin, Peer-Counselorin, selbst an MS erkrankt

Termin: Samstag, 30. September 2017, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Teilnahmebeitrag: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 27. September 2017

 


 

"ITCHI - mein Weg"

Film und Gesprächsrunde

 

Gefragt, was sie krankheitsbedingt am meisten vermisst, antwortet sie nicht prompt und wie allgemein üblich mit einer langen Liste von Aktivitäten. Sie sagt: „Mein größter Verlust wäre, wenn ich mir selbst nicht mehr vertrauen würde.“ Es sind Szenen wie diese, die bei der Premiere im Filmtheater am Friedrichshain ein sichtlich bewegtes Publikum hinterließen.

Vermutlich schon als kleines Mädchen an Multipler Sklerose erkrankt, fügt sie ihre Erinnerungen wie in einem Kaleidoskop zusammen. Der Film illuminiert ihr Leben als Bühnenbildnerin und Filmarchitektin, ihre leidenschaftliche Liebe zum Theater, die Zusammenarbeit mit Robert Wilson, ihren Einsatz bis hin zur totalen Erschöpfung und die Liebe zu Konrad, ihrem Mann. Auch ihre Zeichnungen, Bühnenbilder und Skizzen bringen diese Künstlerinnen-Biografie zum Leuchten.

Wir freuen uns sehr, dass Vera Lindenberg, ehemalige Teilneh­merin der MS-Gruppe, uns den in vieler Hinsicht ungewöhn­lichen Film zeigt und für Fragen und Diskussion anwesend sein wird.

 

Termin: Mittwoch, 4. Oktober 2017, 17.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit und ohne Behinderungen
Kosten: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Freitag, 29. September 2017

 


 

Kreativ-Workshop

 

Die Erkenntnis vom Vorjahr, dass Weihnachten immer so plötz­lich kommt, hat erneut Almuth Beyer und Constance Busch auf den Plan gerufen: Sie laden ein zum kreativen Arbeiten mit Papier. Transparente Fenstersterne basteln oder Geschenktüten und Schachteln gestalten? Auch Frauen, die lieber stricken möchten und sich Tipps wünschen, sind herzlich willkommen.

Bitte Klebestift mitbringen!

 

Termin: Samstag, 21. Oktober 2017, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebetrag: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 18. Oktober 2017

 


 

"Lass Dein Licht LEUCHTEN"

Workshop

 

Als Frauen lernen wir schnell, unser eigenes Licht „unter den Scheffel“ zu stellen, damit andere sich nicht unsicher fühlen. Wie in dem Gedicht von Marianne Williamson „Our deepest fear“ fürchten wir uns dann mehr vor unserem Licht als vor unserer Dunkelheit. Delphine Glombik lädt ein zu einer Entde­ckungsreise in die eigene Leuchtkraft. Welche besonderen Fähigkeiten zeichnen mich aus? Wofür möchte ich bekannt sein? Gemeinsam wollen wir erkunden, wie sich Wünsche und Ziele besser umsetzen lassen und welche Werkzeuge und Übungen wir nutzen können. Bitte Schreibutensilien mitbringen.

Workshopleiterin: Delphine Glombik (M.A. Humboldt-Universität)

 

Termin: Samstag, 28. Oktober 2017, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Kosten: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 25. Oktober 2017


 


 

"Keine Angst vor Rot, Gelb, Blau!"

Kunstworkshop

Die Collage spielt in der Kunst der Moderne, vor allem im Dadaismus, Kubismus und Surrealismus, eine zentrale Rolle. Die Kombination unterschiedlicher Materialien zu einer neuen ästhetischen Einheit lädt ein zu Kreativität, Phantasie und Spontaneität. Ausgangsmaterial für die Gestaltung sind unterschiedliche Papierstrukturen und Zeitschriftenfetzen. Wir verwandeln schon vorhandenes Material zu ungewöhnlichen Kompositionen. Die so entstandenen „Schnipselstrukturen“ können mit Acryl, Gouache, Buntstiften, Tusche u. a. Materialien weiterbearbeitet werden.

Workshopleiterin: Monika Bolte, Künstlerin

 

Termin: Samstag, 02. Dezember 2017
11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 03. Dezember
12.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Kosten: 10 Euro (Vereinsfrauen 5 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch,29. November 2017

           

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION