Veranstaltungen


Hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen melden sich bitte 14 Tage vorher per Tel./Fax 617 09 167 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Netzwerkbüro an, damit wir GebärdensprachdolmetscherInnen zur Verfügung stellen können.


 

Kreatives Schreiben

 Workshop

 

Schreiben kann heilsam sein und bietet die Möglichkeit, mit sich selbst besser in Kontakt zu kommen. In angeleiteten Übungen wollen wir uns der eigenen Lebensgeschichte nähern und das Schreiben von seiner leichten, intuitiven Seite kennenlernen. Frauen, die Lust haben, ihre Kreativität spielerisch und künstlerisch auszudrücken, sind herzlich eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte Papier und Stifte, mit denen ihr euch wohlfühlt, mitbringen.

Begleiterinnen: Delphine Glombik
Termin: Samstag, 25. Juni 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Donnerstag, 23. Juni 2016

 


 

Auf den Spuren aller Kulturen
"Berlin - Stadt der Frauen"

Ausstellungsbesuch mit Führung

 

Berlin war immer schon ein Ort der starken und ungewöhnlichen Frauen. Wie gebürtige und zugereiste Berlinerinnen die Stadt  im 19. und 20. Jahrhundert  geprägt haben, zeigt die kulturgeschichtliche Ausstellung im Ephraim Palais. Zwanzig Frauen aus dem Bürgertum und ihre unangepassten Lebens­wege werden porträtiert, jede eine Pionierin auf ihrem jeweiligen Gebiet, z.B. die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm, die Schauspie­lerin Fritzi Massary, die Architektin Emilie Winkelmann oder die Künstlerin Käthe Kollwitz. Zur Selbstbestimmung durch Bildung trug auch der vor 150 Jahren gegründete „Verein zur Förderung der Erwerbstätigkeit des weiblichen Geschlechts“, der heutige Lette Verein Berlin, bei. Wie die couragierten Frauen sich aus dem damaligen Korsett gesellschaftlicher Zwänge befreiten, davon wollen wir uns in der Ausstellung inspirieren lassen.

Begleiterin: Ulrike Haase
Termin: Samstag, 27. August 2016, 14.30 bis 17.00 Uhr
Ort: Ephraim Palais, Stadtmuseum Berlin
 Treffpunkt: 14.30 Uhr vor dem Haupteingang, Poststraße 16, 10178 Berlin
Anfahrt: Bus M48, M248 bis Nicolaiviertel
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Kosten/Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro
Anmeldeschluss: Mittwoch, 24. August 2016

 


 

Yoga-Workshop


Als Frauen mit Behinderungen nehmen wir unseren Körper oft als eine Art „Mängelexemplar“ wahr. Dieses Gefühl und die feh­lende Freundschaft mit sich selbst kannte auch Carolin Hartmann, 33, Diplom-Juristin und seit zehn Jahren im Roll­stuhl. Bis sie in Indien speziell an ihre Behinderung ange­passte Atemübungen (Pranayama), Körperhaltungen (Asanas) und Meditationen erlernte. Inzwischen ist sie selbst ausge­bildete Yoga-Lehrerin und lädt uns ein, ganz individuelle Übungen aus­zuprobieren, sich gegenseitig zu ermutigen und Erfahrungen auszutauschen.

Ort: Netzwerk
Termin: Samstag, 24. September 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Teilnehmerinnen: Frauen mit Behinderungen/ chronischen Erkrankungen
Teilnahmebeitrag: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 21. September 2016

 


 

"Die Sehnsucht, ein Mädchen sein zu dürfen..."*
Transgender Biographien

Vortrag und Diskussion

Das uns bei der Geburt zugewiesene Geschlecht „weiblich“ oder „männlich“ entspricht nicht immer automatisch dem eige­nen Erleben. Geschlechtsidentitäten sind im Wandel be­griffen und wir freuen uns sehr, dass Delphine Glombik (M.A. Humboldt-Universität) uns ihr Forschungsprojekt vorstellt. Sie untersucht Autobiographien von Transgender-Menschen im 20. und 21. Jahrhundert und beleuchtet theoretische For­schungs­ansätze. In ihrem Vortrag gibt sie einen Einblick in die beschrie­benen Lebensrealitäten und Erfahrungswelten. Aus­grenzung und Feindseligkeit, die Sehnsucht nach Akzeptanz und Wert­schätzung, die oft einzigartigen Lebenswege und der Kampf um ein selbstbestimmtes Leben bieten eine Fülle von Anknüpfungs­punkten für Fragen und Diskussion.

*Renate Anders, aus "Grenzübertritt", 1984

Termin: Freitag, 28. Oktober 2016, 17.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 26. Oktober 2016

 


 

"Weihnachten kommt immer so plötzlich"

Bastel-Workshop

 

Der Advent naht schon wieder mit Riesenschritten: diesmal wollen wir es radikal mit vorausschauendem Handeln und Basteln versuchen. Wer ausnahmsweise rechtzeitig mit selbst­gemachtem Weihnachtlichen fertig sein möchte, ist herzlich eingeladen, sich von Almuth inspirieren zu lassen.

Bitte einen Klebestift mitbringen für transparente Fenster­sterne. Wer lieber kleine Geschenke stricken möchte – einfach Nadeln und Wolle mitbringen.

Workshopleiterin: Almuth Beyer
Termin: Samstag, 29. Oktober 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Kosten/Eintritt: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 26. Oktober 2016

 


 

"Mein soziales Netz?!"

Ein Prüf- und Knüpf-Workshop

 

Krankheit und Behinderung führen oft in die soziale Isolation, manchmal schlagartig, meist jedoch auf leisen Sohlen.

Wie stabil ist mein soziales Netzwerk?

Die freundliche Physiotherapeutin, das Lächeln des Postboten, vertraute NachbarInnen, Bekannte, FreundInnen – Wieviel Kontakt und Verbundenheit brauche ich, um mich in dieser Welt zuhause zu fühlen? Wo würde ich mich vielleicht lieber mehr abgrenzen? Welche Hilfe fehlt mir, um den oft müh­samen Alltag zu bewältigen und auch Zeiten der Krise zu überstehen? Und wie kann ich meine eigenen Fähigkeiten und Stärken einsetzen, um andere zu unterstützen?

Wir laden alle interessierten Frauen ein, gemeinsam über „leibhaftige“ Netzwerke nachzudenken, das eigene Netz zu prüfen oder vielleicht schon erste Kontakte zu knüpfen, um die eigene Mischung von (An-)Nehmen und Geben zu stärken.

Termin: Freitag, 4. November 2016, 16.00.bis 19.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebetrag: 2 Euro (Vereinsfrauen 1 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 2. November 2016

 


 

"Ich bin's!" - Eine Annäherung

Kunst-Workshop

 

Monika Bolte lädt dazu ein, sich selbst künstlerisch darzustel­len. Der Schwerpunkt liegt auf der Verbindung von Fotografie und grafischen Techniken. Wir wollen mit Collage, Fotografie, Zeichnung und Drucken experimentieren und am Ende viel­leicht ein kleines „IchBuch“ in Händen halten. Lebendige Linien und strukturierte Flächen sind die wesentlichen Merk­male, mit denen wir arbeiten werden. Bei der Fotoauswahl kommen ganz persönliche und allgemeine Motive aus dem eigenen Umfeld zum Einsatz.

Bitte Fotos mitbringen.

Workshopleiterin: Monika Bolte, Künstlerin
Termin: Samstag, 12. November 2016, 11.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 13. November 2016, 12.00 bis 17.00 Uhr
Teilnehmerinnen: Frauen mit Behinderungen/ chronischen Erkrankungen
Kosten: 10 Euro inkl. Material (Vereinsfrauen 5 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 9. November 2016

Diese Veranstaltung wird durch die Projektförderung der BKK VBU ermöglicht. 


 

           

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION